Solar Forum




   solar
pastix: "KFW oder Hausbank oder ..."
Hallo zusammen
Wir planen eine Anlage auf unserem vermieteten Haus im Wert von ca 26000 zzgl MWst.
Ich habe nun eine Angebot der KFW über 2,75% (eff: 3,68%) und von der Hausbank über 3,9% ( eff 4,05%).
Was würdet Ihr da machen ?
-Ist in dem Fall einfach der billigere Kredit der bessere oder gibt es andere Erfahrungen ?
-Was gibt es an Alternativen ?
- Die Hausbank argumentiert mit einer niedrigeren Rate (die auch eher den Einspeisevergütungen entspricht) und mit der Möglichkeit der Vorfinanzierung der Umsatzsteuer, was ist davon zu halten?

Vielen Dank für Euere Erfahrungen
Ich bin über Antworten sehr sehr dankbar
Viele Grüße
pastix


Bekramo: "KFW oder Hausbank oder ..."
Hallo pastix,

ich denke mal, dass ihr eine PV - Anlage aufbauen wollt und das diese von einer Firma auf gebaut wird.
Dann sollten die Kfw - Mittel eigentlich die bessere Wahl sein.

Wenn ihr aber plant etwas selber aufzubauen, dann die Finger weg von der Kfw, mir hat man nach Einreichung
aller Papiere denn Kredit gekuendigt, mit der Begruendung ich habe ja keine Firma mit dem aufbau betraut.

Ich hatte nur Glueck, dass in diesem Fall meine Hausbank sehr schnell mit nur 0,15 % ueber Kfw eingesprungen ist.

Die Umsatz / Mehrwertsteuer kannst du nicht ueber Kfw mit finanzieren, also erstmal selber in Vorkasse treten, und dann vom Finanzamt wieder holen.
Bei der Hausbank wird die Mehrwertsteuer sicher mit finanziert, dann wuerde ich aber darauf bestehen, dass wenn du die vom Finanzamt zurueck bekommst, sofort und ohne Kosten fuer dich als Sondertilgung wieder eingezaht werden kann


pastix: "KFW oder Hausbank oder ..."
Hallo
vielen Dank
ja das ist eine von einer Firma gebaute anlage.
Gibt es denn sonst irgendwelche Unterschiede inder Praxis zwischen KFW und HausbanK?


Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten


cron


©solar-forum.de  AGB  Kontakt  Impressum