Solar Forum




   solar Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4  Nächste
Murray: "Aufbau einer Inselanlage"
Es geht um etwas anderes.
Woher soll ich denn wissen dass er im PV-Forum schon geschrieben hat?
Da gehört wenigstens mal ein Link zum anderem Forum in den Post wenn man sowas schon macht.
Und nicht dort und da abschöpfen und dann irgendwas da rausnehmen und niemand sieht mehr durch da der Zusammenhang fehlt.

Jaja was er da kopiert hat (das gehört normalerweise in Anführungszeichen um es vom eigenen abzugrenzen) bezieht sich größtenteils auf geregelte Ongrid-WR. Hat nix mit dem besprochenen zu tun


Murray: "Aufbau einer Inselanlage"
Und bevor ich ins Bett verschwinde ....
ich als Halbwissender (zu behaupten alles zu Wissen ist sowieso Quatsch, aber Halbwissen ist immer noch besser als von nix eine Ahnung zu haben ... nicht wahr?
Und dann mit wirren Zitaten zu kommen die zudem alt sind und in keinem sinnvollen Zusammenhang stehen machen es erst recht nicht besser, zudem eh davon auszugehen ist das sie nur verkaufsfördernd wirken sollen)
Dann ein TE der ständig was bestellt und dann doch was anderes bestellt ... irgendwie kommt mir das als Fake vor wenn ich ehrlich sein soll ... wer macht denn sowas?
Dann kommt dazu dass TE keinerlei Antwort gegeben hat warum er überhaupt von 12V weg will und auf Nachfragen nicht reagiert - denn 24V umzurüsten ist bei der geringen Leistung hirnrissig - 12V tut den Akkus zudem viel besser

In Richtung PV-Forum finde ich die Antworten von Backo nutzbringend - aber auch darauf kaum Antworten.
Ich frage mich was das ganze soll ...

mal so als letzter Tipp .... deinen Plänen zur Akkuverschaltung fehlen auch die die geringsten Grundlagen wie man es richtig macht ... total falsch ... aber es gibt ja sicher irgendwo ein 3. oder 4. Forum wo man danach fragen kann ... und tschüss ...


SirAga: "Aufbau einer Inselanlage"
:daumen2:

wenn dich sowas beschäftig das du abends nochmal online kommst :D

TOP, in RL (real life= echtes leben,mit echten Menschen)wohl nix zu Kamellen :D, danke dir ;)

Und wie du sicher gesehen hast, im großen PV Forum, die Anlage lüppt wie Schmitz Katze...so und nun sage ich tschüß

von wegen Batterien werden nicht geladen, achja wie war das mit dem Halbwissen...

Ich kann jedem nur empfehlen im PV Forum zu bleiben bzw. sich da anzumelden.

byebye
Euer Aga


SirAga: "Aufbau einer Inselanlage"
SirAga hat geschrieben:
Technisch zulässig für steuerfreien Eigenverbrauch sei hingegen der Betrieb der PV-Anlage in Verbindung mit einem 3-phasigen, netzparallel-nichteinspeisenden DC-Speicher. Die PV-Anlage ist hier über Laderegler an die Batterie und den Wechselrichter gekoppelt. "Die Wechselrichter sind zwar mit dem Netz verbunden, versorgen aber nur die Verbraucher aktiv und speisen prozessstabil nicht in das Netz ein. Statt ins Wechselstromnetz zu drücken, ziehen die Wechselrichter nur den Strom, der in dem Moment tatsächlich von den Verbrauchern angefordert wird", erklärt Franz-Josef Feilmeier. "Wichtig ist dabei, dass Stromproduktion und Stromlieferung in zwei separaten Prozessen stattfinden."

Solche Anlagen müssen Fenecon zufolge dem Netzbetreiber nur gemeldet werden – ein Zählertausch findet nicht statt, die Anlage wird vollständig privat betrieben. "Diese Erkenntnis wird eine radikale Änderung des Marktes in Gang setzen", ist sich Feilmeier sicher, der als BYD-Entwicklungspartner ein solches System aus Gleichstromwechselrichter und Speicher entworfen hat. "BYD baut die Wechselrichter nach unseren Vorgaben", so Feilmeier


Quelle:--> Link



Hinweis zu Quelle ;)...
Murray hat geschrieben:
Jaja was er da kopiert hat (das gehört normalerweise in Anführungszeichen um es vom eigenen abzugrenzen)


tatra603: "Aufbau einer Inselanlage"
Ich verstehe immer noch nicht, was uns dein Zitat beweisen will; denn:

- der PIP ist normalerweise einphasig, kann auch dreiphasig sein
- die PV- Anlage ist beim PIP über Laderegler an die Batteriegebunden, an sonst nix
- auch der Wechselrichter ist an die Batterie gekoppelt
- der Wechselrichter ist nicht einmal mit dem Netz verbunden! dann würde er nämlich abrauchen
- es kann überhaupt kein Strom ins Netz gedrückt werden; Überproduktion bei voller Batterie geht verloren!
- es gibt beim PIP keine Stromlieferung

Was ist also dein Begehr?
Auch ich habe meine Anlage mit der Hilfe des PV-Forums aufgebaut (kannst ja mal nachlesen, heißt "Inselhüpfen" oder so ähnlich).
Es freut mich auch, dass deine Anlag läuft; aber du hast halt teuer und etwas umständlich gebaut.


SirAga: "Aufbau einer Inselanlage"
Antwort dazu das ich eine Quelle nenne und dann keine Anführungszeichen benötigt werden.

Mehr nicht, ich habe kein begehr und zu teuer :D ich habe 520€ ausgegeben und habe keinen China Müll sondern Qualität sieht man ja schon alleine an der Gewährleistung.

PIP kostet [url/]http://m.ebay.de/itm/162237216466?_mwBanner=1[/url] also soviel mehr ist das nicht in meinen Augen


wieso: "Aufbau einer Inselanlage"
Geb bescheid , was die gebrauchten , durch die Wueste gefahrenen Gel Batterien im MAN Laster , so noch hergeben , wuerd mich intressieren

Danke Lars


SirAga: "Aufbau einer Inselanlage"
was möchtest du genau wissen, kann dir sagen das ich bereits volle 5 Tage lang Konstant mit 180W 12h lang über die Anlage fahre, die Spannung nie unter 22,5V gefallen ist


wieso: "Aufbau einer Inselanlage"
Ok , bei mir ists eher nicht unter 24 volt , klar bei spitzen verbrauch und anlaufstroemen schon mal drunter

Laed die sonne aber mit bei Dir oder , nicht nur Verbrauch ?


SirAga: "Aufbau einer Inselanlage"
jup, wobei wenn Sonne da ist,dann bleibt die Spannung stabil.

die letzten drei Tage war hier kaum Sonne, 120wh bis 370wh am tag gesammelt, heute knallt die wieder schön und bin jetzt schon bei 2,3kwh und die Batterien haben ihre 26,08V :), wobei die Last auch erst bei 28V wieder aufgeschaltet wird.

deswegen ist die Spannung auch so runtergegangen in den letzten tagen, bei 22,5V schaltet der WR ab und bei 28V wieder auf. Somit sollte ich nie mehr als 40% aus den Akkus ziehen dachte ich mir.


Murray: "Aufbau einer Inselanlage"
Nur blöd dass das keine 40% sondern 80% sind :D


SirAga: "Aufbau einer Inselanlage"
das ist natürlich echt blöd :flehan: danke :daumen2:

kann ich das so nehmen


14,4V - Akku wird geladen, Überladung- und Gasungsgefahr
13,8V - Akku wird geladen, maximale Dauerspannung
13,2V - Akku wird geladen, problemlose Dauerspannung
12,7V - Ruhespannung eines sehr guten und vollen Akkus
12,6V - Ruhespannung eines guten vollen Akkus
12,5V - Ruhespannung eines brauchbaren vollen Akkus
12,5V - unter geringer Stromentnahme: guter Akku voll
12,0V - unter geringer Stromentnahme: Akku halb leer
11,5V - unter geringer Stromentnahme: Akku leer
11,0V - unter geringer Stromentnahme: Akku absolut leer wird langsam Sondermüll
10.5V - unter geringer Stromentnahme: Akku wird Sondermüll
10,0V - Akku ist Sondermüll

spricht nur bis 24V runterziehen und bis 27,6V laden


wieso: "Aufbau einer Inselanlage"
liest sich vernuenftig diese auflistung


tatra603: "Aufbau einer Inselanlage"
Naja, grob passt das schon, aber grob hilft dir nicht.
Ich würde alle Werte 0,2V höher nehmen, hängt aber au h com Akku ab (Datenblatt).
Meine Erfahrung: mit der Zeit und offenen Augen findet MN immer wieder mal "Akkuquellen".
Nutze ihn kräftig und halt die
Augen offen.


wieso: "Aufbau einer Inselanlage"
im datenblatt deiner Batterien steht ja einiges

Ich bin ja ein Freund vom volladen , bei Gel nicht so einfach da richtig zu handeln , aber wie gesagt sinds ja ganz gute und im Datenblatt steht da einiges


SirAga: "Aufbau einer Inselanlage"
Leider verstehe ich da nur bahnhof :gruebel: , versuch mir das gerade auch näher zu bringen "lesen eines Datenblattes"



C20 1,75VcP was will mir das sagen?

für die Ladung werden 2,3-2,35V pro zelle empfohlen bei 20Grad

nehem ich den Wert 2,3V mal 6(Zellenanzahl), bin ich bei einer Ladespannung von 14,1.
Wenn ich diese berechnung bei C20 anwende komme ich auf 10,5V. Ist die dann leer , rechne ich überhaupt richtig.

Wie geschrieben versuche ich mir das gerade näher zu bringen..


Murray: "Aufbau einer Inselanlage"
Hersteller geben bei Gel für Solar allg. Bulk=Float= 14,1-14,2V bei 20 Grad an.
So mache ich es.


Murray: "Aufbau einer Inselanlage"
SirAga hat geschrieben:
nehem ich den Wert 2,3V mal 6(Zellenanzahl), bin ich bei einer Ladespannung von 14,1.
Wenn ich diese berechnung bei C20 anwende komme ich auf 10,5V. Ist die dann leer , rechne ich überhaupt richtig..


Verstehe nicht was du da schreibst.
C20 ist die Normangabe vom Akku.

Wie du siehst schreibe ich wieder zur später Stunde.
Ist einfach dann wenn ich Zeit habe

Wenn du es noch mal mit mir versaust schreibe ich wirklich nicht mehr.
Gleiche Meinung habe ich aus Kontakten vom "großen" PV Forum gehört....

Du willst schließlich was von uns - oder?
Nehmen - Geben immer im Gleichgewicht ...

Übrigens ob deine Anlage (Akkus) was taugt wir sich frühstens in 2 Jahren zeigen.
Also erstmal ruhig bleiben.
Paar Tage sind da ziemlich witzlos.


SirAga: "Aufbau einer Inselanlage"
Habs auch km großen pv gepostet, möchte damit keinem vor den Kopf stoßen.

Hab ja den victron 500va/24 jetzt habe ich den heute mal ein wenig mehr belastet als sonst.
Mit 300Watt nach einer Stunde war der am meckern Temperaturen zu hoch.

Wieder runter auf 120Watt alles ok.

Habe ich ein montags Modell erwischt?

Oder sollte ich lieber den 800va nehmen, wobei ich davon ausging der 500er kann 400Watt dauerhaft.


Grüße
Aga


SirAga: "Aufbau einer Inselanlage"
Murray hat geschrieben:
SirAga hat geschrieben:
nehem ich den Wert 2,3V mal 6(Zellenanzahl), bin ich bei einer Ladespannung von 14,1.
Wenn ich diese berechnung bei C20 anwende komme ich auf 10,5V. Ist die dann leer , rechne ich überhaupt richtig..


Verstehe nicht was du da schreibst.
C20 ist die Normangabe vom Akku.

Wie du siehst schreibe ich wieder zur später Stunde.
Ist einfach dann wenn ich Zeit habe

Wenn du es noch mal mit mir versaust schreibe ich wirklich nicht mehr.
Gleiche Meinung habe ich aus Kontakten vom "großen" PV Forum gehört....

Du willst schließlich was von uns - oder?
Nehmen - Geben immer im Gleichgewicht ...

Übrigens ob deine Anlage (Akkus) was taugt wir sich frühstens in 2 Jahren zeigen.
Also erstmal ruhig bleiben.
Paar Tage sind da ziemlich witzlos.



Hallo Murray,

du hast vollkommen Recht.
Ich selbst hatte mich schon mehr als geärgert so einen unterirdischen Start hier im Forum zu haben
Hatte mich damals vielemehr gefreut, von Tatra auf dieses Forum aufmerksam gemacht wurden zu sein.

Ja ich möchte support, das ist vollkommen richtig, dementsprechend wie oben erwähnt hattest du Recht.
Werde aber auch gerne sobald ihr ein wenig Wissen aufgebaut habt, dieses hier im Forum weitergeben :ja:

Für den Post entschuldigen ich mich bei Dir , möchte diesen ungern hier zitieren, denke wir wissen welcher gemeint ist.

Ich hoffe das wir beide einfach nochmal neustarten können :prost:
Aber nachdem du überhaupt nochmal geschrieben hast, denke ich, das nicht alle Hoffnung verloren ist.

Schönes Wochenende!



Jetzt zu meinem wirren Post mit dem C20

Im Datenblatt steht immer was von

VpC
C20 1,75V z.B
C10 1,50V z.B

was möchte mir das sagen.


Mit besten Grüßen
Aga


wieso: "Aufbau einer Inselanlage"
Ok , sind wir alle lieb :kuss:


Aga , bezieht sich das C auf laden oder entladen ?

Anyway , hier steht einiges drin -->Link

soweit ich deine Batterie verstehe dann bis 28.8 Volt laden und am Laderegler halt dies einstellen wie lange er diese 28.8 V haelt (absorbtionsladung = spannung halten und Ampere herunterfahren ) und nach dieser Zeitspanne in Float uebergeht

Generell muss man klar bei Gel sehr vorsichtig sein wegen zu hoher Spannung (und ja die Gasen auch ueber ein Ventil , was man aber tunlichst vermeiden soll) , jedoch auf der anderen Seite werden viele Batterien einfach nicht oft genug voll geladen (vollladen geht besser laenger laden als vollknallen in kurzer Zeit )

Ich denke dein Victron Laderegler hat da recht gute Ladeeinstellungen

Gruss Lars


SirAga: "Aufbau einer Inselanlage"
Ich habe mal ein Bild von den Einstellungen mit angehangen, wie der Regler jetzt eingestellt ist.

Gruß
Aga


Dateianhänge:
Dateikommentar: Einstellungen laderegler
IMG_6915.PNG
IMG_6915.PNG [ 191.46 KiB | 159-mal betrachtet ]
SirAga: "Aufbau einer Inselanlage"
Hatte vergessen das ich mit C20 denke ich das entladen meinte.
Was halt immer auf den Datenblätter steht mit der VpC Spannung.
Ich weiß nicht was mir das sagen soll.


SirAga: "Aufbau einer Inselanlage"
im großen PV Forum geht man von einer hohen Scheinleistung aus, hm, also wird mir ein wechsel des WR nicht erspart bleiben.
Doof nur das der 800VA noch nicht mit dem VE.Direct verbunden werden kann.

Jemand eine gute Lösung, keine Lust das die Akkus immer so leer gezogen werden, aber die Standard werte der Wechselrichter lassen ja zu wünschen über.

Bin jetzt auf sowas gestoßen
--> Link

aber ist halt nur für 12V gibt es sowas nicht auch für 24V ?

grüße
Aga


SirAga: "Aufbau einer Inselanlage"
so nach langem rumsuchen, wird es nun teuer :dance:

naja ihr hattet mich gewarnt...

aber denke das ich das in mein Setup aufnehmen werde

--> Link
--> Link

aber damit sollte ich dann zurecht kommen...oder was meint ihr?

in bezug auf scheinleistung, wo ich anscheinend mehr als 500VA habe...


Murray: "Aufbau einer Inselanlage"
Battery Protect brauchst du nicht, sollte der WR machen.

Am LR wie geschrieben Bulk=Float=28,4V
Equalizing unbedingt ausschalten!

Was hast du denn als Last dran?
So eine hohe Scheinleistung ist nicht plausibel da heutige Geräte diese gar nicht mehr haben dürfen (im Bezug zur Wirkleistung).
Leistungsmessgerät hast du nicht?


SirAga: "Aufbau einer Inselanlage"
Laut Stromzähler den in ich über Steckdose betreibe 372W
Laut BVM Monitor 17,4A das wären knapp 410W somit ein wenig über dem was dauerhaft bezogen werden darf.


Den Battery Protect wollt ich auch nur holen wenn ich auf den 800VA wechseln muß. Da ich diesen nicht so schön einstellen kann wie mit dem Doongle und der App.

Bin grad ein wenig ratlos, 180W sind für mich 180VA
Worum es geht, das sind 2mal 160Watt LED leuchten mit einer Gesamtleistung von max.180Watt
somit 360W und 360VA für mich.

Was dann auch wieder übereinstimmen würde mit dem Stromzähler, dieser misst ja 372Watt. :gruebel:


SirAga: "Aufbau einer Inselanlage"
Die Einstellungen am Laderegler habe ich übernommen, danke für den Tipp.
Schade das man keine Beiträge Editieren kann oder ich finde den Button nicht..


SirAga: "Aufbau einer Inselanlage"
so schaut das ganze bei mir aus, habe das alles auf einer MDF platte montiert.

Die Kabel werden alle noch orderntlich vernagelt.


Dateianhänge:
IMG_6916[988].JPG
IMG_6916[988].JPG [ 64.82 KiB | 117-mal betrachtet ]
Murray: "Aufbau einer Inselanlage"
W ist nicht VA.

Schau mal auf deinen Stromzähler.
Da müßte nach den 372W noch eine kleine Zahl stehen ... 0,9 oder 0,8 irgendwas.

Und was der BMV misst hat ja mit dem Ausgang nicht direkt was gemein.
Wenn man davon ausgeht dass die Werte stimmen wäre das der Wikungsgrad bei 90,7%

Was denn den 800VA kann man wohl gar nicht einstellen?
Der hat wohl nicht mal ein Remoteanschluss?
was ist das denn für ein doofes Teil? :gruebel:


Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4  Nächste


cron


©solar-forum.de  AGB  Kontakt  Impressum