Solar Forum




   solar
egerlach: "BSA-Solarbatterie ständig auf 14.4V gehalten. Schädlich?"
Hallo,
meine Eltern haben in einem Gartenhaus eine BSA-Solarbatterie 220AH C100 und ein Panel 140 Watt mit Laderegler (besseres Gerät, welches genau bringe ich noch in Erfahrung, vermutlich Signstek Solar Panel Regler Laderegler 12V / 24V 240W/480W 30A dual USB), das die Batterie im geladenen Zustand immer auf 14.4 Volt hält. Ist das schädlich?

Die Batterie ist vor 7 Wochen neu gekauft und hat jetzt nur noch eine Kapazität von ca. 110 AH, wir suchen jetzt nach der Ursache.

So habe ich die 110AH bestimmt: 1KW-Wasserpumpe an den Spannungswandler auf 230 Volt, Rechteck-Generator, mit Stromzange 71A Strom gemessen. Dann 30 min , nochmals 30 min und dann 10 min Pumpe laufen lassen, bis der Spannungswandler abgeschaltet hat, nämlich beim erreichen von 11,1 Volt bei laufender Entnahme von 71A Strom. Nach Abschalten des Spannungswandlers ist Batteriespannung schnell auf 12,1 Volt hoch, dann habe ich innerhalb von 1/2 Std gleich auf 12,3 Volt hochgeladen, damit kein (weiterer) Schaden entsteht. Ergebnis: ca. 80AH für Pumpe entnommen, ca. 10 AH batterie-interne Verluste angenommen, 20 AH Rest-Kapazität (nicht entnehmbar, sonst defekt). Richtig gerechnet?

Gruss
Eckard


Zmeister: "BSA-Solarbatterie ständig auf 14.4V gehalten. Schädlich?"
:daumen2: Nunja mach den Versuch noch 3 Mal dann ist se Schrott.....

Also ein 220Ah Akku sollte mit der Max 3/10 Geladen und die 220Ah 30% max entladen werden...

Die Kapazität des Herstellers wird meist in c20 oder sogar c100 angegeben die Zahl hinterm C sind Stunden!

Also bei C20 20 Stündige endladung..........

und 14,4V sind nicht schädlich 14,8V wären besser... :dance:


tatra603: "BSA-Solarbatterie ständig auf 14.4V gehalten. Schädlich?"
Zmeister hat geschrieben:
:daumen2: Nunja mach den Versuch noch 3 Mal dann ist se Schrott.....

Also ein 220Ah Akku sollte mit der Max 3/10 Geladen und die 220Ah 30% max entladen werden...

Die Kapazität des Herstellers wird meist in c20 oder sogar c100 angegeben die Zahl hinterm C sind Stunden!

Also bei C20 20 Stündige endladung..........

und 14,4V sind nicht schädlich 14,8V wären besser... :dance:

Das mit den 14,8 sagst du öfter, aber wie kommst du darauf?


Zmeister: "BSA-Solarbatterie ständig auf 14.4V gehalten. Schädlich?"
Ganz einfach ich habe mehrere Versuche gemacht betreibe momentan ganz einfache Starter LKW Akkus und zwar 24V 450AH,

Es hat sich gezeigt das die Akkus gerne mehr Spannung haben...

Durch Temperatur und Kabellängen ergibt sich nämlich ein Spannungsabfall sodas die angestrebten 14,4v nimals reichen, selbst 15V sind bei meinen zu wenig sie werden erst ordentlich voll geladen bei 30,5V (24V) also 15,25V im Zyklusbetrieb.

Am einfachsten ist das Festzustellen wenn man die Spannung so lange anhebt bis die akkus langsam gleichmässig anfangen zu Gasen...

Hinzu kommt das wenn mann mit zBsp 20A läd das mann mehr Wattstunden reinbekommt /Stunde...

Das herumdümpeln mit niedriger SD ist seit dem vorbei...

Die Elektrolytumwälzung macht dann den rest...

Zellkorrosion konnte ich bis heute keine feststellen welches sich durch den schwarzen schlamm zeigt!

Warum Starter? Ganz einfach ich war bei BIG in einem Laden dort gab es alle Batterien die sie im Programm haben von Solar bis AGm und mein fazit war nachdem ich alle aufgeschraubt hatte (ausser AGM) das unter den SolarAkkus und den LKWs nur die Beschrifftung varieiert..... Sie sind jetzt 1 Jahr im einsatz..... :daumen2:


Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten


cron


©solar-forum.de  AGB  Kontakt  Impressum