Solar Forum




   solar
Frank22569: "Probleme mit der Rücklaufanhebung"
Hallo solargemeinde,
hab mal ne Frage zu meiner Verrohrung.
Damit ich mir keine Wolf schreibe, hab ich ne kleine Skizze gemacht.

Nun zu meinem Problem:
Der Pufferspeicher soll, wenn der TWS 60°C erreicht hat, mit dem solaren Überschuss geladen werden.
Mit der gespeicherten Energie soll der Rücklauf des Heizkessels angehoben werden. Wenn die Temperatur im Pufferspeicher größer ist als der Rücklauf der Heizung bzw. der Trinkwassernachheizung steuert das Dreiwegeventil über den Pufferspeicher, sonst direkt zurück zum Heizkessel. Bei schlechtem Wetter habe ich keinen solaren Ertrag erwartet. Umso mehr hat es mich gewundert, dass im Puffer Temperaturen von ca. 60°C im obereren Teil herrschten, nach unter waren es weniger ca. 45°C.
Die Regelung selbst funktioniert. Ich habe als Test meine Heizkreise in Betrieb genommen, um die Puffertemperatur unten zu drücken. Das Dreiwegeventil hat den Rücklauf über den Puffer geführt.

Verdacht 1:
Mein Verdacht ist, dass im Normalbetrieb das Dreiwegeventil durch die Rohrführung -Rücklauf zum Kessel abknickendvom Rücklauf des Pufferausgangs durch die Trägheit des Wassers und durch thermische Leitung im Rohr und im Medium der Puffer über den Heizungsrücklauf geheizt wird, was natürlich Energieverschwendung ist. Im Anlagenschema von Viessmann ist das Hydraulikschema so angegeben, jedoch liegen die Komponenten an anderen Stellen. Das Dreiwegeventil verteilt z.B. nach rechts und links und der Rücklauf der Heizung und des Trinkwasserheizkreise läuft von oben nach unten. Somit kann sich die Wärme nur im Rücklauf aufstauen, was aber nicht zu Verlusten führt.
Zur Sicherheit nochmal das Anlagenschema von Viessmann. Es ist Nr. 3 auf Seite 18.

-->Link

Mein HB meinte, dass die Rohrführung vor Ort nichts mit der Lage der Komponenten im Schema zu tun hat.

Verdacht 2:
Ich habe beobachtet, dass die Erfassung der Rücklauftemperatur meine Meinung nicht schnell genug erfolgt.

Das heißt:
Der Kessel heizt der TWS bei Bedarf nach.
Der Rücklauf erfolgt über den Pufferspeicher wenn die Temperatur im Pufferspeicher höher ist als im Rücklauf aus dem TWS. Das ist am Anfang der Nachheizung der Fall, da die Temperatur aufgrund der Heizungsunterdrückung im Kessel abfällt. Da die Rücklauftemperatur durch die Nachheizung des TWS entsprechend schnell steigt und der entsprechende Sensor (Hülsenfühler der aber z.Zt. als Anlegefühler verwendet) wird m.E. die steigende Temperatur zu langsam erfasst und das Signal für die Umstellung des Dreiwegeventils auf direkten Rücklauf zu spät gegeben.

Folge ist: Das Rücklaufwasser heizt den Puffer auf.

Bei den weiteren Nachheizzyklen wiederholt sich das Spiel, da der Puffer ja sowieso schon "vorgewärmt" ist.
Das hatte zur Folge, dass der gesamte Puffer in zwei Tagen oben 60° und unten ca 45 °C hatte.

Da sich mein HB zu dem geschilderte Problem noch nicht geäußert hat, denkt er wohl, dass er alles richtig gemacht hat.
Angesichtes der oben geschilderten Situation habe ich da so meine Zweifel.



Für fachlichen Rat und konstruktive Ideen danke ich im Vorraus.

sonnigen Gruss


Dateianhänge:
heizung rlh.jpg
heizung rlh.jpg [ 32.91 KiB | 5236-mal betrachtet ]
Bekramo: "Probleme mit der Rücklaufanhebung"
Moin moin,

sind in die Leitungen von TWS und Puffer eigentlich Rückschlagventile eingebaut worden ?


Frank22569: "Probleme mit der Rücklaufanhebung"
Hallo Bekramo,
die Rechtecke mit der Diagonalen sind die Rückschlagklappen. Der Pfeil zeigt die mögliche Fließrichrung an.
Ich hatte zwischenzeitlich schon mal mit dem Viessmann service telefoniert. Der Techniker meint -vorsichtig ausgedrückt-, dass die Führung des Rücklaufs zum Kessel verbesserungsfähig sei, aber grundsätzlich funktionieren müsse. Um das ganze noch abzusichern könne man ein Rückschlagventil aus dem oberen Pufferrücklauf raus anordnen.
Mein zweiter Verdacht ist, so denke ich, mehr für die Erwärmung des Puffers verantwortlich.
Vielleicht könnte mir eine/r aus dem Forum, falls eine RLAH vorhanden, mal die Einstellwerte posten.

sonnigen Gruss


Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten


cron


©solar-forum.de  AGB  Kontakt  Impressum