Solar Forum




   solar
hampelmann: "Solaranlage Ladepumpe defekt - Ausbau selber machen ?"
Hallo Gemeinde

Folgendes Problem. Meine Ladepumpe ist defekt. Ergo wird die Solarflüssigkeit nicht mehr zur Warmwasserbereitung in den Boiler transportiert.

Meine Frage hierzu ist. Ist es für den Laien möglich die Pumpe selber auszutauschen (Ersatzpumpe ist vorhanden)
Habe hierzu ein Bild wie die "Situation" der Pumpe vor Ort ist.

--> Link


<a href="http://www.bilder-hochladen.net/files/gdyc-d-jpg.html"><img src="http://www.bilder-hochladen.net/files/thumbs/gdyc-d.jpg" border=0></a>


Ich meine das man den Durchfluss durch die Regler ober- und unterhalb der Pumpe abstellen kann.


Muss beim Ausbau und nach dem Einbau etwas beachtet werden ? Bzw. baut sich der Druck nach Einbau der Pumpe wieder von alleine auf ?

Ich bin diesbezüglich wirklich absolute Laie und über jeden Rat dankbar.

Vielen Dank

Gruss
Hampelmann


elhaber: "Solaranlage Ladepumpe defekt - Ausbau selber machen ?"
HI,
das sieht schlecht aus!

Du kannst zwar das rote und blaue Kugelventil schließen (90-Grad drehung),
aber der ganze Bereich unterhalb der Pumpe - ist wohl der Wärmetauscher
wird dann schlagartig Drucklos, wenn Du die Pumpe rausschraubst.

Vorgehen:
1. rotes Ventil zudrehen, danach das Blaue.
2. unter der Pumpe befindet sich ein Entlastungs-Flansch - hier einen Schlauch anschließen
und das unter Druck stehende Fluid aus dem Wärmetauscher ablassen.
3. Flanschkupplungen unterhalb und oberhalb der Pumpe öffnen und das austretende Fluid
aufsammeln.
4. Pumpe auswechseln und Flansche wieder abdichten.
5. ausgetretenes Fluid wieder mit Druckpumpe in den Kreislauf einbringen - dazu das blaue Ventil öffnen.
6. Rotes Ventil öffnen und Anlage anfahren.

Bist Du Dir sicher daß die Pumpe defekt ist - manchmal verlegen sich diese Pumpen auch "nur".

Zum Prüfen die beiden Ventile schließen und den zentralen Motor-revisionsdeckel öffnen (großer
Schlitzschraubendreher bei Danfos, Bei Dir einen ca. 21mm Steckschlüssel - die schwarze Sechseck-Schraube in der Mitte)
Da tritt ein wenig Fluid aus!
In der Mitte befindet sich die Motorwelle mit dem dahinter liegendem Pumpenflügelrad.
Die beweglichkeit des Rotors durch vorsichtiges drehen mit einer Spitzzange herstellen.
Motor-Revisionsdeckel wieder aufschrauben, Ventile öffnen und Anlage anfahren.

Cu
St.


Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten


cron


©solar-forum.de  AGB  Kontakt  Impressum