Solar Forum




   solar
seadweller: "Meine Anlage: Kamin, Röhren, Gastherme, Kombispeicher KER2"
mogen mogen und hallo,

ich habe eine Röhrenanlage: 22m2 Ost-West mit zwei Feldern Ost und vier Feldern West auf ca 50 Grad Dachneigung. Die Röhren sind ebenfalls von TWL (Sunrain), 800 Liter Kombispeicher KER2 von TWL, 15KW (4/11) Kamin von Kratki und eine 22 KW BW Therme von Buderus GB 172. Steuerung ist die Delta Sol MX. Bei Fragen tausche ich mich gerne mit Euch aus. Vielleicht hat ja Jemand eine ähnliche Anlage konzipiert. Komme aus dem Raum Hamburg, bin Ing. habe die Anlage selber aufgebaut und bin gerade in der Inbetriebnahme. Ich heize aber nur mit Holz und der Sonne, die Therme ist das Backup im System...

Gruß

seadweller


elhaber: "Meine Anlage: Kamin, Röhren, Gastherme, Kombispeicher KER2"
Hi,
bei Ost-West-verteilten Kollektoren kann es vorkommen, daß die eine Seite (abgeschattet) die Energie der anderen Seite abstrahlt
cu


Evergreen72: "Meine Anlage: Kamin, Röhren, Gastherme, Kombispeicher KER2"
hallo seadweller
dein Projekt ist sehr interessant, ich möchte eine vergleichbare Anlage bauen. Auf mein Kamin habe ich den Kratki Abgaswärmetauscher gesetzt, der eine Leiszung von etwa 8KW bringen soll. Die Fläche de Solarpannels(SSO) soll ca 10qm sein. Enben so wie bei dir habe ich eine bestehende Gastherme von Junkers mit einem kleinen WarwasserBoiler von 80 Liter. Als Kombipufferspeicher wollte ich den 1000L KER2 nehmen. Ein Hydraulischema habe ich erstell, nur weiss ich nicht wie ich die Gastherme an das neue System anbinden soll? Einfach mit Rücklauftemeraturanhebung im Rücklauf der Heizung, oder soll ich die Gastherme mit zum heizen des Pufferspeichers benutzen? Solange wie die Rücklauftemperatur über dem engestellten Wert (65°) liegt spring die Gastherme nich an oder? Bitte korigieren wenn ich da falsch liege.

MFG

Evergreen.


Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten


cron


©solar-forum.de  AGB  Kontakt  Impressum