Solar Forum




   solar
physiker: "Druckverlust in Solarthermie-Anlagen"
Meine Solarthermie-Anlage für Ww und zur Unterstützung des Brennwertkessels:
- 6 Flachkollektoren mit je 2 m2 Fläche
- 1000 l Pufferspeicher
- Wärmetauscher
- Höhendifferenz zwischen Oberseite der Flachkollektoren und Wärmetauscher ca. 9,5 m

Die Anlage wurde am 13.04.2016 gespült und auf 2 bar eingestellt. Der Installateur hatte vorher eine Undichtigkeit an der Verrohrung auf dem Dach beseitigt.
Die Anlage arbeitet seitdem einwandfrei. Der Druck ist inzwischen auf 1,4 bar abgesunken.

Mir ist klar, daß es absolut dichte Anlagen nicht gibt.
Fragen:
- Welcher Druckabfall je Zeiteinheit ist normal?
- Welche Druckverluste haben vergleichbare Anlagen?

Danke für Antworten aus der Paxis.


Solartor: "Druckverlust in Solarthermie-Anlagen"
Auf welchen Vordruck wurde das Membranausdehnungsgefäß (MAG) eingestellt ? Bei richtig eingestelltem MAG gibt es kaum Druckschwankungen ! Wurde die Anlage mittels einer Spülpumpe befüllt ? Wie lange wurde das Solarmedium durchgespült ?
Wie groß ist die Höhendifferenz zwischen Anlagenmanometer und dem MAG ?


physiker: "Druckverlust in Solarthermie-Anlagen"
Es steht fast alles in meinem Beitrag:

Solartor hat geschrieben:
Auf welchen Vordruck wurde das Membranausdehnungsgefäß (MAG) eingestellt ? Bei richtig eingestelltem MAG gibt es kaum Druckschwankungen ! Wurde die Anlage mittels einer Spülpumpe befüllt ?

Die Anlage wurde am 13.04.2016 gespült und auf 2 bar eingestellt.


Wie lange wurde das Solarmedium durchgespült ?
Spüldauer ca. 2 Stunden

Solartor hat geschrieben:
Wie groß ist die Höhendifferenz zwischen Anlagenmanometer und dem MAG ?

Höhendifferenz zwischen Oberseite der Flachkollektoren und Wärmetauscher ca. 9,5 m


Solartor: "Druckverlust in Solarthermie-Anlagen"
physiker hat geschrieben:
Es steht fast alles in meinem Beitrag:

Solartor hat geschrieben:
Auf welchen Vordruck wurde das Membranausdehnungsgefäß (MAG) eingestellt ? Bei richtig eingestelltem MAG gibt es kaum Druckschwankungen ! Wurde die Anlage mittels einer Spülpumpe befüllt ?

Die Anlage wurde am 13.04.2016 gespült und auf 2 bar eingestellt.

Ich glaube, hier gibt es ein Missverständnis ! Die 2 bar sind der Anlagenbetriebsdruck oder der Fülldruck oder der Vordruck im MAG ?

Wie lange wurde das Solarmedium durchgespült ?
Spüldauer ca. 2 Stunden

Vollständige Anlagendichtheit vorausgesetzt, sollte die Spülzeit ausgereicht haben

Solartor hat geschrieben:
Wie groß ist die Höhendifferenz zwischen Anlagenmanometer und dem MAG ?

Höhendifferenz zwischen Oberseite der Flachkollektoren und Wärmetauscher ca. 9,5 m


Nein, ich meinte die Höhendifferenz zwischen dem Anlagenmanometer (meist im Bereich der Solarstation - Solarkreispumpe- zu finden) und dem Montageort des MAG. Häufig ist dieses fast auf dem Fußboden, während das Manometer sich ca. 1,5 Meter darüber auf Augenhöhe befindet. Dadurch ergibt sich schon eine Druckdifferenz von 0,15 bar !


Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten




©solar-forum.de  AGB  Kontakt  Impressum