Solar Forum




   solar
ThomasKluge: "Martyrium mit Runderneuerung einer Viessmann Solaranlage"
Bekannte kaufen sich ein Haus mit einer alten Viessmann Solaranlage die so gut wie nichts mehr an Wärme abliefert. Die Folien des alten Kollektors sind gerissen. Gut denken sie sich, lassen wir mal als erstes Projekt die Anlage auf Vordermann bringen und tauschen die Kollektoren aus.

Jetzt 4 Monate später und nach etlichen (wohl ergebnislosen) Besuchen von Installateur und dem Viessmann Aussendienst liegen die Nerven blank. Nichts hat etwas gebracht! Was wurde nicht alles getauscht: Kollektor, Rohranschlüsse, Ausgleichsbehälter, Pumpe und zuletzt auch noch das Regelmodul.

Zumindest sieht man jetzt, was schiefläuft. Der Kollektor-Sensor liefert nur etwa 37°C. Das reicht nicht, um die Pumpe einzuschalten.
Wie kann das sein, bei 25°C Außentemperatur und voller direkter Sonneneinstrahlung?

Ich habe mir den Kollektor angeschaut und ein paar Bilder gemacht:

Dateianhang:
Dateikommentar: Anschlüsse am Kollektor
DSC03222a.JPG
DSC03222a.JPG [ 153.98 KiB | 882-mal betrachtet ]

Dateianhang:
DSC03224.JPG
DSC03224.JPG [ 168.2 KiB | 863-mal betrachtet ]

Dateianhang:
DSC03227.JPG
DSC03227.JPG [ 205.03 KiB | 845-mal betrachtet ]


Dabei stellte ich fest, dass am Vorlauf wo der Sensor befestigt ist das Rohr kalt war und am anderen Anschluss des Kollektors etwa 50°C zu fühlen waren. Als ich die Pumpe per Hand aktiviert hatte, sprang der Sensor von 28°C auf 50°C und pegelte sich dann auf 37°C ein.

Dazu habe ich jetzt ein paar Fragen:
    - Wie kann es bei diesem Kollektortyp sein, dass ein Anschluss warm und der andere kalt ist, wenn die Pumpe steht? Ist das nicht alles miteinander verbunden?
    - Ist der Sensor an der richtigen Stelle angebracht?
    - Wäre es möglich, dass durch eine falsche Position des Sensors die Vakuumröhren Schaden nehmen und wie kann man das feststellen.
    - Warum ist die Temperatur bei Schönwetter direkt am Kollektor so niedrig (50°C)?

Viele Grüße,
Thomas


elhaber: "Martyrium mit Runderneuerung einer Viessmann Solaranlage"
Vorlauf und Rücklauf vertauscht - Das ist der "Ofen" - nicht der Heizkörper. (Auch Pumpenrichtung soll hier überprüft werden.)

Der Knick vom Kollektor bis zum Sensor in der Rohleitung kann bereits als Schwerkraft-Siphon gesehen werden - damit bekommt der Sensor
nicht die echte hohe Themperatur zu fühlen.

Sensoren sollten direkt an den heißen Enden am Sammler sein. Sonst gibt es eine Oszillationseffekt

Im Zweifel überhitzen die Rohre der Thermopipes.


Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten




©solar-forum.de  AGB  Kontakt  Impressum