Solar Forum




   solar
pprevcy: "Selbstbau Solarthermie mit Heizungsunterstützung"
Guten Morgen zusammen.
Ich bin auf der Suche nach einer Solarthermischen Anlage zur Warmwasseraufbereitung und Heizungsunterstützung. Diverse Anfragen bei Fachbetrieben lagen in der Höhe von 8 - 12.000 Euro und mehr. Ich fürchte, dass sich diese Kosten nicht so einfach einsparen lassen (und kenne auch alle anderen zusätzlichen Argumente wie Schonung der Umwelt, Steigerung des Hauswerts, etc.). Nun gibt es ja im Handel zahlreiche kostengünstige Lösungen zum Selbstbau (Größenordnung 2 bis 5.000 Euro, beispielsweise auch in diversen Baumärkten) und mir stellt sich die Frage, ob es mit etwas handwerklichem Geschick tatsächlich so schwierig ist, eine solche Lösung einzubauen. Hat da jemand Erfahrungen ? Kann man bei den Schlüsselarbeiten (z.B. Anschluss an die existierende Heizung) nicht ggf. einen Heizung***perten hinzuziehen und dadurch ggf. deutlich an Kosten sparen ?

Wäre für jede Art von Hinweis sehr dankbar.

Grüße, PPrevcy


leo2000: "Selbstbau Solarthermie mit Heizungsunterstützung"
Hallo,

wie groß soll denn die Anlage werden? Es gibt heute schon sehr günstige Anlagen. Bei Ebay werden häufig mal Komplettanlagen für wenig Geld angeboten.

Gruß Leo


pprevcy: "Selbstbau Solarthermie mit Heizungsunterstützung"
Ich dachte so an ca. 10qm Flachkollektorfläche. Ja, die bei Ebay angebotenen Anlagen schweben mir auch vor. Nur: Wer hat Erfahrungen beim Einbau. Kann man das mit etwas Geschick realistischerweise selbst einbauen ? Grüße PP


elhaber: "Selbstbau Solarthermie mit Heizungsunterstützung"
Hi,
Heizungsunterstützung sollte mit ca. 20% der zu beheizenden Fläche als Kollektor ausgelegt werden.
Jeder Quadratmeter Kollektor auf dem Dach braucht ca. 50l Pufferspeicher.

Es gibt auch einige technische Fallstricke, die ein Selbstbau mit sich bringt.
Aber grundsätzlich kannst Du alle Leitungstrassen, die vor und nacharbeiten, Isolieren und die Baustelleneinrichtung
selber beitragen.
Ich würde Dir empfehlen, über einen (befreundeten) Heizungsbauer gute Kollektoren zum Händlerpreis oder vergleichbare
Marken über Internet zu beschaffen.
Hier kann schon einiges im direkten Kontakt eingespart werden.

Hab kürzlich von einem Elektronik-Vertrieb ein Angebot für Photovoltaik-Platten erhalten und dann im Örtlichen
die Firma Faktor gefunden, die bessere Markenware zu weniger als ein Drittel des Preises durch direktkontakt mit
dem Hersteller anbieten kann.

Rumsuchen lohnt auf jeden Fall.


Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten


cron


©solar-forum.de  AGB  Kontakt  Impressum