Solar Forum




   solar
seattle1: "Solar Kombischichtenspeicher WW und Heizungsunterstützung"
Hallo Zusammen,

ich benötige eure Hilfe Bitte wer kann und will mir weiterhelfen???

Ausgangssituation:
Einfamilienhaus mit Fußbodenheizung mit ÖL geheizt Verbrauch WW+Heizung 1800-200 Liter ÖL/Jahr

10m2 Sonnenkollektor die ich jetzt zum Warmwasser und zur Heizungsunterstützung
jetzt suche ich einen geeigneten Speicher dafür.
weiters will ich für die Zunkunft gerüstet sein und irgendwann auch eine Wärmepumpe anstelle von der ÖL Heizung betreiben

ich bin auf meiner suche auf mehrere verschiedene "systeme" gestossen, mit persönlich gefällt der
Kombischichtenspeicher von STG

http://www.stg-thermie.de/images/PDF/draws/PSP_500-2WT.pdf
http://www.stg-thermie.de/images/PDF/Kombischichtenspeicher%20KSf

jetzt meine Fragen:
welche grösse sollte Eurermeinung der Speicher haben? 500 Liter 800 Liter
wie macht man das mit der Regelung in der Praxis es gibt eine Verbindung
Heizkessel Vor- u. Rücklauf dann Fußbodenheizung Vor- u. Rücklauf,
und die Brauchwasseranschlüsse.
wenn jetzt keine Solarwärme zur Verfügung steht, Vorlauf für Fußboden zB. 34 ° benötigt wird,
wie erwärme ich das Brauchwasser zB auf 45° ?

Vielen DANKE!!


fenchel: "Solar Kombischichtenspeicher WW und Heizungsunterstützung"
Hallo,

ich würde mich für den 800l Speicher entscheiden.

Gruß Fenchel


elhaber: "Solar Kombischichtenspeicher WW und Heizungsunterstützung"
Unterschied Pufferspeicher (ohne Schichten) zu Warmwasserbereitung.
Aus Pufferspeicher kann entweder die Heizung direkt über Mischer bedient werden (Hydraulisch verbunden).
oder es wird ein externer Wärmetauscher über eine Ladepumpe eingebaut, der dann als Frischwasserzelle
mit kleinem eigenen Speicher oder komplett im Durchlaufverfahren das warme Brauchwassser erzeugt.
Das selbe kann auch mit der Heizung gemacht werden.

Für 10m² Kollektor rechnet man für Brauchwasser eine Speichergröße von 500l
10m² können als Heizungsunterstützung dienen und können über weitere Speicher (Erdspeicher, etc. + Wärmepumpe)
ein Haus mit 50-80m² Wohnfläche komplett beheizen. (20% der Wohnfläche werden als Kollektorfläche benötigt).

Wärmepumpe hat 1/3 externe Energie, die sich verringernd auf die Kollektorfläche auswirkt. Langzeit Speicher hinterfragen!!

Cu
st


Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten




©solar-forum.de  AGB  Kontakt  Impressum